· 

Ayurveda - Tipp

GARSHAN 
Die traditionelle ayurvedische Trockenmassage - Garshan -wird im Ayurveda zur Aktivierung und Anregung verwendet und gilt als besonders geeignet bei Kapha Konstitution. Gerade jetzt im Frühling ist sie deshalb ganz toll weil der Kreislauf angeregt wird und Wärme entsteht. 

Mit einem Trockenhandschuh aus Rohseide oder einer Trockenbürste wird die Haut systematisch massiert. Durch die Bewegung wird die Durchblutung angeregt und der Stoffwechsel aktiviert. Das Hautbild kann sich verbessern, das Gewebe wird gekräftigt (gut bei Cellulite) und Ama (Stoffwechselschlanken) wird entfernt. Gleichzeitig hat die Massage einen Peeling-Effekt weil alte Hautschüppchen entfernt werden. Du wirst merken, dass deine Haut sich nach ein paar Anwendungen wunderbar weich anfühlt. Du kannst diese aktivierende Massage als Selbstmassage ausführen. 

 

Und so gehts :
Beginne an den Füssen und Unterschenkeln. Es wird immer in Richtung Herz massiert. Über die Extremitäten kannst du in langen, streichenden Bewegungen gehen, bei den Gelenken kreisende Bewegungen ausführen. Der Bauch und der Brustkorb werden auch in sanften Kreisen massiert. Ebenso Hüften, Gesäss und Schultern. Das Gesicht wird ausgelassen. 

Führe die Massage mit einem für dich angenehmen Druck für ca. 5 Minuten aus. Anschließend kannst du dich abduschen und einölen. Verwende hier am besten ein leichtes Öl z.B. Jojobaöl und wenn du möchtest kannst du ein wenig ätherisches Öl dazu mischen z.B. Rosmarin, Ingwer, Sandelholz, Rose oder Lavendel.
(Bitte nur reine ätherische Öle verwenden, die für die Anwendung auf der Haut
bestimmt sind!).

Die Massage ist besonders morgens empfehlenswert, da sie anregend wirkt, also abends kurz vorm Schlafen gehen darauf verzichten.

Achtung:
Während der Schwangerschaft oder während der Menstruation bitte die Massage nicht ausführen. 

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar bei Fragen oder deine Erfahrung wenn du die erste Trockenmassage für dich ausprobiert hast. 

 

Herzliche Grüße

Nina

Kommentar schreiben

Kommentare: 0