Herbstzeit ist VATA-Zeit

…und plötzlich ist der Herbst da. Die Sonne verliert langsam an Kraft, es ist windig und die Luft kalt und trocken. Die Bäume werfen ihre bunten Blätter ab und uns selbst zieht es wieder mehr nach drinnen, gemütlich auf die Couch mit einer Tasse warmen Tee. Ein Rezept hierfür findest du in dem vorhergehenden Beitrag. 

 

Mit dem Herbst erhält das Vata-Dosha seinen Einzug in unser Leben. Oft fällt uns genau dieser Jahreswechsel vom Sommer in den Herbst ganz besonders schwer. Wir spüren alle mehr oder weniger die Energie von Vata. Vata ist das Bewegungsprinzip und setzt sich aus den Elementen Äther und Luft zusammen. Diese sorgen für viel Wirbel in der Natur und in uns selbst. 

Wir nehmen die Herbstzeit oft als besonders stressige Zeit wahr, fühlen uns rastlos und gehetzt. Die sommerliche Energie ist oft wie weggeblasen. Jahresabschlüsse und die hektische Vorweihnachtszeit geben dann noch den Rest dazu. Nicht ohne Grund nennt man diese Zeit auch die typische Burn-Out Zeit. Wir beschäftigen uns wieder mehr mit uns selbst. Der Herbst ist die Zeit des Loslassens, des Wandels. Die Natur spiegelt uns dies ganz deutlich wieder. 

 

Vielleicht hast du in den letzten Tagen auch schon gemerkt, dass dir mehr nach Wärme, Ruhe und Rückzug ist obwohl es zeitgleich so viel zu erledigen gibt? Oder dich hat die erste Erkältung schon erreicht? Ist deine Haut besonders trocken und schläfst du schlecht? Es ist jedes Jahr wieder eine große Challenge für uns diesen Übergang gesund zu überstehen und uns wohlzufühlen. 

Was kannst du dafür tun? Ayurveda & Yoga bieten uns wunderbare Tipps um den gewünschten Zustand von Gesundheit, Achtsamkeit und Ausgeglichenheit zu erreichen. In den nächsten Wochen möchte ich dir deshalb gerne Tipps für den Herbst mit an die Hand geben, die du leicht in deinen Alltag integrieren kannst. 

 

Tipp Nummer 1 - so simpel und so wirkungsvoll: 

Trinke täglich warmes Wasser. Am besten kochst du dir das Wasser 10 Min in einem Topf ab und füllst es dir in eine Thermoskanne um. Wenn es mal ganz schnell gehen muss, nutze den Wasserkocher. Du kannst eine daumendicke Scheibe Ingwer im Wasser ziehen lassen oder wenn das Wasser etwas abgekühlt ist, einen Spritzer Zitrone dazugeben. Wirkung: es befreit den Körper von Giftstoffen & Schlacken, entfernt Beläge und Verfärbungen, Ingwer wärmt und beugt Entzündungen vor, regt die Verdauung an, Zitrone ist ein Vitamin-Booster und wirkt PH ausgleichend (basisch). Somit ist der erste Schritt zur Vorbeugung einer Erkältung schon getan! Bei mir wirkte es im letzten Jahr auf jeden Fall Wunder und ich habe alles gesund überstanden. 

 

Wie nimmst du die ersten Anzeichen vom Herbst wahr? Macht sich das Vata-Dosha schon bemerkbar? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0